Digitalisierung von Schmalfilmen (Super8, Normal8, 16mm)
Digitalsierung von Audio- und Diktierkassetten
Digitalisierung von Negativen und Papierfotos
Digitalisierung von Tonbändern
Digitalisierung von VHS Kassetten
Digitalisierung von Schallplatten
Digitalisierung von Videofilmen
Video-, Audio- und Multimediaproduktion
Digitalisierung von Dias
Digitalisierung von DV Kassetten
Open Memory Box

Open Memory Box

Die DDR bedeutete mehr als nur Mauer und Stasi: Das umfangreiche Digitalarchiv „Open Memory Box“ liefert Einblicke in den ganz normalen Alltag von DDR-Bewohnern.

Die auf 8 mm gedrehten Schmalfilme kommen von 150 Familien aus 102 Orten. Die mehr als 2200 Filmrollen des Archivs wurden zwischen 1947 und 1990 belichtet. Zu sehen ist der banale Alltag, der aber heute eine historische Bedeutung hat.

Der Bestand der Filme ist seit 2013 von dem schwedischen Filmemacher Alberto Herskovits und dem kanadischen Politologen Laurence McFalls zusammengetragen und digitalisiert worden. Die Sammlung bietet eine einmalige, intime Einsicht in die Sozialgeschichte eines verschwundenen Landes.

Mit der Luma ins Meer: Auschnitt aus Box 092, Rolle 01.
Mit der Luma ins Meer: Ausschnitt
aus Box 092, Rolle 01.
(Bild: Open Memory Box)

Open Memory Box wurde von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, dem Social Sciences and Humanities Research Council of Canada, der Université de Montréal und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) unterstützt. Das Projekt arbeitet heute mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojektes „Das mediale Erbe der DDR“.

Persönliche Einblicke in Familiengeschichten

Besonders sehenswert sind auch die von Herskovits und McFalls produzierten „Geschichten“. Der schwedisch-argentinische Filmemacher und der kanadische Politikwissenschaftler haben einige Familien besucht, die ihnen ihre Filmaufnahmen gesendet hatten. Während sie gemeinsam die Schmalfilmaufnahmen betrachteten, erzählten die Protagonisten, was zu sehen war und liefern so teils sehr persönliche Einblicke in ihre Familiengeschichten. Drei dieser „kommentierten Filme“ sind bereits auf der Webseite, es sollen aber noch viele weitere dazukommen.

McFalls und Herskovits haben die Filme zu einem verschlagworteten Archiv zusammengesetzt, das nicht den üblichen Archivregeln gehorcht. In Open Memory Box muss man nichts suchen, um etwas zu finden. Man kann sich treiben lassen und stöbern, ähnlich wie bei YouTube. Das Projekt soll das Verbindende, nicht das Trennende zeigen!

www.open-memory-box.de

Ihre eigene Memory Box jetzt anfordern

Auch Sie können Ihre Memory Box erstellen lassen, wenn ich Ihre Super8 Schmalfilme (bzw. Normal8, Doppel8 oder 16mm-Filme) digitalisiere. Ein sehr gutes Beispiel für eine private Memory Box finden Sie hier unter Filmbeispiele. Einer meiner Kunden hat die ganze Welt bereist und seine Reisen auf Schmalfilm festgehalten - insgesamt über 20 Filmrollen mit über 5000 Meter vertontem Film.

Natürlich kann ich nicht nur Super 8 digitalisieren, sondern auch jede Art von Videofilmen, egal ob VHS, S-VHS, Video8, Hi8, Digital8, Mini-DV, Video2000, Betamax oder auch Speicherkarten moderner Kameras.

Ihre eigene Memory Box

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, damit ich Ihnen ein Angebot für Ihre private Memory Box erstellen kann.

Und was für Sie und Ihre wertvollen Erinnerungen am wichtigsten ist: Sie werden von mir persönlich und individuell beraten und betreut, schriftlich, telefonisch oder persönlich. Ich bin kein Großunternehmen mit Fließbandarbeit, sondern widme mich Ihren Filmen sorgsam und konzentriert.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Wenn Sie auf Ablehnen klicken, werden von mir keine Cookies gespeichert. Zu Cookies anderer Firmen lesen Sie bitte meine Datenschutzerklärung.